[Leseliste] Meine Sommerleseliste – Teil 1

20170614_143027

Hallo meine Lieben!

Eigentlich habe ich es mir abgewöhnt, Leselisten aufzustellen, da ich meistens sowieso was anderes lese. Aber im Urlaub muss ich mich ja auf eine kleine Auswahl beschränken und deshalb habe ich mir gedacht, wieso nicht eine Leseliste raussuchen? – OK vielleicht wird die Leseliste doch nicht ganz sooo klein. *hust Deshalb habe ich mich dazu entschieden die Leseliste in mehreren Teilen zu präsentieren. Natürlich verlinke ich Euch den Folgebeitrag, sobald sie online sind.

Ich habe mir Bücher aus verschiedenen Genres rausgesucht, also für jede Leselaune was dabei. Natürlich darf mein E-Reader im Urlaub nicht fehlen, aber meinen E-SuB werde ich hier nicht nochmal genau aufführen. Den verlinke ich Euch einfach mal hier. Außer ein bestimmtes Buch ist dabei, welches ich unbedingt lesen möchte. 😉

20170612_191031Als erstes habe ich mir „All the pretty lies. Liebe mich„** von M. Leighton rausgesucht. Teil eins** und zwei**habe ich bereits gelesen und rezensiert. Allerdings kann man die Teile auch unabhängig voneinander lesen. In diesem Teil geht es um Sig Locke, der Tommi Lawrence zufällig begegnet. Was er nicht weiß ist, dass Tommi mehr verbirgt als er erahnen mag. Sig ist ein Cop und lebt für seinen Job, doch für Tommi nimmt er so einiges in Kauf. Es ist ein New Adult Roman aus dem Heyne Verlag. Ich habe bisher alle Bücher von M. Leighton nur so verschlungen und kann ihre Bücher nur jedem empfehlen, der gerne Bücher aus dem Genre liest. Ich habe mittlerweile die Befürchtung, dass dieses Buch gar nicht bis zum Urlaub überleben wird, aber gut – für den Strand ist es definitiv geeignet. Der Anfang ist auf jeden Fall schon mal viel versprechend.wp-1472295342235.jpg

Als nächstes habe ich mir „Ich schreib dir jeden Tag“ von Suzanne Hayes und Loretta Nyhan aus dem List Verlag. Das Buch habe ich bereits angelesen und bin auf Seite 76. Dieses Buch gehört zu den historischen Briefromanen und spielt im Winter 1943. Also im Zweiten Weltkrieg. Und nein hier geht es nicht etwa um eine Liebesgeschichte, zwischen einem Soldaten und seiner zuhause wartende Auserwählten, sondern um zwei Frauen. Beide leben in Amerika. Durch einen Zufall beginnt zwischen Ihnen eine Brieffreundschaft. Sie geben sich gegenseitig Halt und stehen zusammen Verluste, Herzverirrungen und das Warten auf die Rückkehr der Soldaten durch. Man bekommt einen guten Einblick in den Alltag der Frauen in dieser Zeit. Allerdings wird nicht so explizit auf die Geschehnisse im Zweiten Weltkrieg eingegangen, denn damals haben die Menschen auch nicht jede Kleinigkeit erfahren, die heute als klare Tatsachen gilt. Ich weiß noch nicht in wie weit ich es komplett lesen werde, da ich Briefromane meistens nicht am Stück lesen, sondern eher Häppchenweise.20170612_193453

Dann habe ich mir die Watersong-Reihe, hier stellvertretend „Watersong. Sternenlied„, von Amanda Hocking rausgesucht. Gerade zum Sommer finde ich diese Reihe sehr passend. Gemma liebt das Meer, jedoch nach einer Partynacht fühlt sich ihr Körper anders an. Wesentlich stärker, schöner und sie bewegt sich schneller. Es zieht sie in die Tiefen des Meeres. Die Sirenen üben auf sie eine ungewohnte Anziehungskraft aus. Bislang habe ich noch kein Buch von Amanda Hocking gelesen und bin sehr gespannt auf diese Reihe. Von Vielen habe ich bereits gehört, dass ihre Bücher wahnsinnig gut sein sollen und davon möchte ich mich diesen Sommer selbst überzeugen.

Dann habe ich mir „Schwarzer Mond über 20170613_183025Soho“ von Ben Aaronovitch ausgesucht. Es ist der zweite Teil der Peter-Grant-reihe. Im Ersten Teil „Die Flüsse von London“ geht es um den frisch gebackenen Police Constable Peter Grant, der zu einem Mord in London gerufen wird. Doch dieser scheint nicht ganz so normal zu sein, wie er es gewohnt war. Sein Zeuge: ein Geist. Und natürlich gibt es bei der Londoner Polizei eine Abteilung, die sich mit solchen Vorfällen befasst. Und auch Peter Grant wird mehr und mehr in die magische Welt Londons eingeführt. Diese neue Art von Geschichte hat mich sehr gepackt. Es ist eine Mischung aus magischer Welt und Krimi. Mittlerweile gibt es 6 Bände in dieser Reihe. Ich selbst habe Teil 3 und 4 in meinem Bücherregal stehen und bin schon sehr gespannt, was auf mich wartet. Den ersten Teil habe ich bislang nicht rezensiert, da ich Ihn schon vor einiger Zeit gelesen habe und damals den Blog leider noch nicht geführt habe.

20170613_202119Als letztes Buch für diesen Beitrag habe ich mir „Ein Happy End mit Biss“ von Michelle Rowen ausgewählt. Es ist der dritte Teil der Sarah-Dearly-Romane (Teil 1: „Ein Anfang mit Biss“ ). Die ersten beiden Teile habe ich immer im Urlaub gelesen und bin da total drin versunken. Es geht um Sarah Dearly, die dummerweise mit einem Vampir zusammen gestoßen ist und promt von Menschen mit Holzpflöcken belästigt wird. Aber natürlich kommt Ihr da jemand zur Hilfe. 😉 Aber mehr verrate ich hier nicht. Diese Reihe gehört für mich auf jeden Fall in den Urlaub. Leider habe ich gerade gesehen, dass es diesen Teil beim Blanvalet Verlag nicht mehr zu geben scheint, aber auf anderen Websites kann man es noch gebraucht ergattern (sogar ziemlich günstig). In diesem Teil geht es auch nicht um Sarah Dearly, aber ich lasse mich mal überraschen.

Was wollt Ihr im Sommer lesen? Kennt Ihr schon ein Buch davon? Oder habt Ihr sie schon gelesen? Ich freue mich auf Eure Kommentare.

Liebe Grüße,
Eure Marry


*Diese Bücher habe ich als Rezensionsexemplare vom Bloggerportal erhalten.

Folgt mir auf
Facebook
Goodreads
Instagram

Advertisements

Ein Gedanke zu “[Leseliste] Meine Sommerleseliste – Teil 1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s