[Marry’s Adventskalender | Türchen 9] etwas verspätet – Stress in der Weihnachtszeit

Hallo meine Lieben!

Der 9. Dezember war ein sehr anstrengender und zeitaufwendiger Tag für mich. Morgens Schule, Mittags Personalversammlung und anschließend Weihnachtsfeier. Deshalb muss ich mich leider entschuldigen, dass ich es gestern nicht mehr geschafft habe einen Beitrag zu veröffentlichen, aber dafür gibt es heute gleich zwei Türchen zum Öffnen. 🙂

Das passt auch irgendwie zu meinem heutigen Thema „Stress in der Weihnachtszeit“. Ich denke, dass jeder irgendwie Tage hat (ob in der Weihnachtszeit oder nicht), die einfach nur stressig und nervenaufreibend sind. Das bleibt  doch irgendwie nicht aus. Stress ist ja nicht immer unbedingt schlecht, da in einem gewissen Maße er unserer Leistungsfähigkeit ganz gut tut. Aber zu viel ist definitiv zu viel.

Damit man sich selbst wohl fühlt, gibt es so einiges, was man machen kann, um sich davon zu lösen und sich selbst besser zu fühlen. Heute möchte ich Euch berichten, was ich persönlich im täglichen Alltag mache, um nicht im Stress zu versinken.

Ich mache normalerweise 2 Stunden pro Woche Sport im Verein und meiner Meinung nach motivieren mich die Kurse viel mehr als der freiwillige Gang ins Fitnessstudio… (ist auch günstiger ;-)). Sport hilft dem Körper sich zu entspannen. Es heißt, dass man ca. 30 min pro Tag Sport machen soll. Am Besten vor der Arbeit, da die sportliche Aktivität den Kreislauf anregen und den Start in den Tag erleichtern soll. Dabei sollte man sich realistische Ziele setzten und sich nicht direkt überfordern. Es hilft auch einfach im Alltag lieber die Treppe anstatt den Fahrstuhl zu nehmen oder in der Mittagspause einfach einen Spaziergang zu machen (Wir gehen meistens zum Bäcker oder in den Park). Und zwischendurch kann  man sich auch immer mal wieder ausstrecken

Manchmal nehme ich mir auch einfach Zeit für mich, entweder ich lese etwas, höre Musik oder ein Hörbuch. Dann kann ich meistens am Besten abschalten und kann die Welt um mich herum für einen Moment vergessen.

Mehr dazu findet Ihr auch hier in meiner Quelle

2015 habe ich bereits einen Beitrag zum Stressabbau geschrieben und natürlich verlinke ich Euch den hier auch nochmal.

Natürlich habe ich keine medizinische Ausbildung und gebe deswegen keine Gewehr für die Richtigkeit meiner Angaben! Mir persönlich helfen diese Methoden und deshalb habe ich diese für Euch zusammengefasst.

Wie ist Eure Adventszeit bisher so? Was macht Ihr gegen Stress? Was hilft Euch? Ich freue mich auf Eure Kommentare.

Liebe Grüße,
eure Marry

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s