[REZI] „Wie Schnee so weiß“ von Marissa Meyer

Hallo meine Lieben! 🙂

Nach langer Zeit habe ich jetzt eine Rezension zu dem Buch „Wie Schnee so weiß“ von Marissa Meyer für Euch. Es ist das Ende der Tetralogie. Meine Rezensionen zu Band 1,2 und 3 verlinke ich Euch hier. Ich bin froh, dass ich endlich wieder dazu gekommen bin mal wieder einen Beitrag hochzuladen. 🙂

Allgemeine Infos:

  • Preis: 24,99 € [D] | 25,70 € [A]
  • Verlag: Carlsen
  • 848 Seiten
  • ab 12 Jahren
  • ISBN: 978-3-551-58289-8

Inhalt:

Das kann Königin Levana, Herrscherin des Mondes, nicht dulden: Ihre Stieftochter, Prinzessin Winter, wird täglich schöner und ihr Zauber immer mächtiger! Wütend zwingt die böse Königin sie dazu, sich das Gesicht mit Schnitten zu verunstalten – doch die Narben können Winters Schönheit nichts anhaben. Schließlich versucht Levana sogar, sie umbringen zu lassen. Da fasst Winter einen verzweifelten Plan: Sie muss die rechtmäßige Thronfolgerin Selene finden, um gemeinsam mit ihr die böse Königin zu stürzen … (Quelle: Carlsen.de)

Meine Eindrücke:

Man könnte sagen das Ende der Tetralogie (heißt das so?!) ist wieder einmal wahnsinnig gut in das Märchen „Schneewittchen“ eingewoben worden. Die futuristischen Elemente sind gerade so ausgeprägt, dass man doch nicht immer erahnt, was genau passieren wird. Alle Märchen, die in dieser Reihe charakteristisch sind, werde im letzten Band noch einmal aufgegriffen.

Dadurch trifft man in dem doch sehr dickem Buch auf viele verschiedene Orte und  Details, die man in den  vorhergegangenen Bänden, so noch nicht gesehen hat. Zum ersten Mal trifft man nicht nur die Erde an, sondern auch Luna und die Lunarier lernt man kennen. Natürlich spielt nicht das gesamte Buch auf Luna, aber ein Teil schon… Teilweise hatte ich das Gefühl leicht den Überblick zu verlieren, da ich leider doch sehr lange an dem Buch gelesen habe.

Ich fand das Buch teilweise etwas langatmig, was aber denke ich bei mir daran lag, dass ich es einfach nicht mehr gewohnt bin relativ dicke Bücher zu lesen und auch in dem Sinne sehr viele Einzelne Lesesequenzen einlegen musste. Ich hätte das Buch wahrscheinlich noch mehr genossen, wenn ich es in einem kürzeren Zeitraum gelesen hätte. Man muss sich definitiv dafür Zeit nehmen, um in die Welt um Cinder einzutauchen und zu durchschauen.

Marissa Meyer hat die Story wahnsinnig gut aufgebaut und zum Abschluss hat sie die Fäden wunderbar zu einem genialen und schnellem Ende miteinander verknüpft. Die Story ist wahnsinnig vielfältig und umspannt eine wunderbare futuristische Welt.

Zusammenfassend hat das Buch von mir 3 1/2 Sterne, bekommen aber trotzdem würde ich niemanden davon abraten es zu lesen, weil es doch eine grandiose Märchenadaption ist und man der Reihe definitiv eine Chance geben sollte.

Liebe Grüße,
eure Marry

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s