[REZI] „Die Liebe, das Glück und ein Todesfall“ von Kerry Fisher

Halli-Hallo meine Lieben!

Heute habe ich für Euch eine Rezension zu dem Buch „Die Liebe, das Glück und ein Todesfall“ von Kerry Fisher. Ich hatte an das Buch keine großen Erwartungen, aber es hat sich dann doch als ein echtes Lesehighlight herausgestellt. Das Buch wurde mir über das Bloggerportal durch den Goldmann Verlag zur Verfügung gestellt. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle. 🙂

Allgemeine Infos:

  • 9,99 € [D] 10,30 € [A] |CHF 13,90*empf. VK-Preis
  • Taschenbuch, Broschur
  • ISBN: 978-3-442-48213-9
  • Erschienen am 14.03.2016
  • Goldmann Verlag

Zum Inhalt:

Maia stellt keine hohen Ansprüche ans Leben, aber etwas mehr als eine Sozialwohnung und ein Couchpotato-Mann wäre schön. Mit diversen Putzstellen versucht sie, ihre kleine Familie über Wasser zu halten – umso tiefer sitzt der Schock, als sie erfährt, dass ihre Lieblingskundin, eine nette Professorin, verstorben ist. Doch dann die Überraschung: Maia wurde im Testament bedacht, vielmehr: Maias Kinder. Aus dem Nachlass soll das Geld für eine teure Privatschule bestritten werden. Und plötzlich finden sich Maia und ihre Kinder in einer Welt wieder, in der ein Leben ohne Bio-Obst und Geigenunterricht undenkbar ist – und in der ein hinreißender Lehrer Maias Herz höher schlagen lässt … (Quelle: randomhouse.de)

Mein Eindruck:

Das Buch hat mich von Anfang an gefesselt. Die Welt um Maia hatte mich gerade durch ihren britischen Charme einfach nur gepackt und nicht mehr losgelassen. Ich kann das Buch nur jedem Empfehlen, der sehr gerne gute Liebesgeschichten liest, aber man muss sich vorsehen, denn sie ist doch verzwickter als man anfangs denken mag.

Maia ist ein Kind der Arbeiterklasse und auch ihr Lebensgefährte Colin ist da keine Ausnahme. Durch die doch etwas derbere Sprache der sogenannten „SD1″ler merkt man doch recht schnell in welchem Umfeld die Geschichte spielt und auch welche Risiken (manchmal auch Vorteile?) daraus entstehen. Ich mochte Maia sehr gerne und auch ihre Persönlichkeit wandelt sich im  Laufe der Geschichte. Sie würde einfach alles tun für ihre Kinder und auch gegen den Willen  des Vaters.

Der Schreibstil des Buches hat mir richtig gut gefallen. Eine Kleinigkeit hat aber dann doch meinen Lesefluss immer wieder gestört. Maia siezt ihre Freundin die ganze Zeit über, aber gerade in der Situation (ich will jetzt nicht spoilern), finde ich persönlich duzen angebrachter bzw. verständlicher, auch wenn besagte Freundin nicht aus der SD1 Siedlung stammt. Nun ja aber das ist meckern auf hohem Niveau. Ich kann nur sagen, dass mir das Buch ansonsten sehr gut gefallen hat und mir lange kein Buch begegnet ist, dass ich an einem Tag durchgelesen habe.

Zusammenfassend bekommt das Buch von mir volle 5 Sterne. 🙂

Kennt Ihr das Buch? Habt Ihr es schon gelesen oder wollt Ihr noch? Ich freue mich auf eure Kommentare.

LG eure Marry

Advertisements

Ein Gedanke zu “[REZI] „Die Liebe, das Glück und ein Todesfall“ von Kerry Fisher

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s